Unter Vergüten versteht man eine Wärmebehandlung zum Erzielen hoher Zähigkeit bei bestimmter Zugfestigkeit und erhöhter Bruchdehnung durch Härten und anschließendem Anlassen. Wie beim Härten wird der Vergütungsstahl auf seine Härtetemperatur erwärmt und anschließend in einem Warmbad oder Wasserbad abgeschreckt. Die Besonderheit des Vergütens ist, dass das Anlassen bei hohen Temperaturen von bis zu 650°C erfolgt. Durch das Anlassen scheidet sich der zwangsweise im Martensit gelöste Kohlenstoff teilweise wieder aus. Mit zunehmender Anlass-temperatur werden Zugfestigkeit, Streckgrenzen und Härte herabgesetzt, während Dehnung, Einschnürung und Kerbschlagzähigkeit wachsen.


Unsere Anlagengrößen

Salzbäder Ø 500 mm Tauchtiefe 750 mm
Kammerofen groß (l/b/h) 1400 / 750 / 400
Kammerofen klein (l/b/h) 500 / 500 / 400
Maximal Härtetemperatur 900°C